#FollowMax500

Bildquelle: Bildnis Maximilian (A.Dürer)

Unter dem Profilnamen Kaiser.Maximilian.I. findet man auf facebook Einträge des Kaisers, die uns nicht nur sein Leben näherbringen wollen, sondern auf amüsante Art die frühe Neuzeit und das Zeitalter der Social Media miteinander verschmelzen lassen. Im Plauderton erzählt Max selbst vom Fischen im Achensee, seiner Hochzeit oder den Ernährungsgewohnheiten seiner Zeit. Außerdem werden die Aktivitäten des Landes Tirol zum Maximilianjahr 2019 beworben. 

Mitlesen macht Spass!

Bereits seit Oktober 2018 besitzt Kaiser Maximilian einen Facebook-Account! Endlich, denn das, was unser lieber Kaiser Max da so postet, ist kurzweilig wie informativ. Die Kommentarfunktion und seine ständig wachsende Zahl an Followern machen Geschichte nicht nur lebendig, sondern vernetzten auch auf sehr unterhaltsame Weise. 

Das Ziel der Initiatoren ist es möglichst umfassend über das Leben des Kaisers zu informieren. Seine Bedeutung für Tirol, seine Bauwerke und seine Bindung an tiroltypische Landschaften wie etwa die Martinswand mit seiner Kaiser-Max-Grotte stehen dabei im Mittelpunkt. Daher scheint es auch nicht abwegig, dass er nun einen facebook-Account bekommen hat, schließlich galt er selbst als begnadeter Netzwerker. Seine Heiratspolitik hat Österreich groß gemacht und in die Familie der Habsburger in weite Teile Europas gebracht.

Doch neben der politischen Dimension seiner Taten ist es vor allem seine Menschlichkeit, die im Zentrum der Postings steht: er erzählt von Katzen und Weihnachtsbräuchen genauso wie von Burgen, auf denen er gewohnt hat.

Er erwähnt den 539. Geburtstag seiner Tochter Margarete genauso wie ihre politische Rolle. Außerdem erzählt er von seinem Schwiegervater Karl dem Kühnen. Wer mitliest, wird ohne Zweifel ein absoluter Maximilian- Kenner!

 

Weiterführender Link:

facebook.com: Kaiser.Maximilian.I

Bildquelle: 
Bildnis Maximilian (A.Dürer)

Suchen